Montag, 27 Mai 2013 20:49

Frühjahrs-Ausflug Tanzclub Großenhain

Ausflug Grossenhainer ClubAm 12. Mai 2013 war es mal wieder soweit: Der Tanzclub Großenhain hatte mal wieder ein gemeinsames Event, was ganz und gar nichts mit Tanzen zu tun hatte.
Treffpunkt um 11:00 Uhr war die Energiefabrik Knappenrode bei Hoyerswerda. Auf dem Parkplatz wurde erstmal der Kassenstand zur Entrichtung der Finanzierungs-Beiträge von unserer Heidi errichtet. Allerdings diente dieser Stand kurz darauf primär einem anderen Zweck, nämlich zur Aufnahme der Flaschen des selbstgemachten Hochprozentigen, der zur Einleitung des Tages von Matthias verteilt wurde.

Anschließend gab's zunächst eine Besichtigung der Braunkohle-Brikett-Fabrik. Ziemlich beeindruckend, mit welchem Aufwand aus der in der Umgebung abgebauten Braunkohle zu Heizzwecken verwendbare Briketts hergestellt wurden. Aufgrund des enormen Bedarfs zur damaligen Zeit gab es allein in der Lausitz über 140 solcher Fabriken.
Nach der interessanten Führung gab's erstmal Mittagspause im Restaurant im Fabrik-Gelände. Anschließend kamen wir zu einem Highlight des Tages: Eine Draisinen-Fahrt. Aufgrund der begrenzten Kapazität mussten wir uns aber in 2 Gruppen aufteilen.
Dann konnten wir noch etwas das Gelände des Museums erkunden. Ein Highlight (vor allem für die Kleinen) war eine Röhren-Rutsche, die unter der Erde verschwand und in einen "Geheimgang" mündete. Außerdem gab es noch einen Bergbaustollen, der zeigte, wie Braunkohle unter Tage abgebaut wurde. Laut Plan sollte nach der Fabrik-Besichtigung eigentlich eine Umrundung des Knappensees folgen. Da dieser aber zwecks bergbaulicher Sanierung in den Jahren 2013 bis 2017 gesperrt und in diesem Zug vollständig abgelassen wird, haben wir diesen Plan geändert und sind ein paar Kilometer weiter nach Kleinkoschen zum "Rostigen Nagel" gefahren.
Dies ist ein 30 Meter hoher Turm aus Cortenstahl zwischen Sedlitzer- und Geierswaldersee. Durch seine Schicht aus rostbrauner Patina soll er sich in das Naturgebiet integrieren, jedoch ebenso eine Erinnerung an die Historie dieser Region mit dem Tagebau liefern. Vom Turm aus konnten wir die Aussicht genießen, am Fuße des Turms konnten wir uns außerdem an Kaffee und Kuchen stärken. Aufgrund eines aufziehenden Unwetters (welches uns jedoch nie wirklich erreichte) sind wir dort dann ca. 15:30 Uhr wieder Richtung Heimat aufgebrochen.
Den restlichen Abend konnten wir dann am Grill auf dem Grundstück der Familie Einert verbringen. Dabei wurden dann auch (mehr oder weniger freiwillig) die Reste des Hochprozentigen vom Vormittag vernichtet.

Ein sehr gelungener Tag liegt hinter uns.


Der nächste gemeinsame Ausflug wird uns im Sommer wieder in die Sächsische Schweiz ziehen.

 

Gelesen 799 mal

Sie möchten plaudern? Gern!

Persönliche Beratung:
Montag - Freitag: 10 - 12 Uhr

  +49 351 - 64 910 96
 hallo@tanzschulerichter.de


Zusätzlich sind wir parallel zu unseren laufenden Kursen & Clubs für Sie da!

BDT dat 1 adtv

Newsletter

Für exklusive Termine und Neuigkeiten unserer Tanzschule melden Sie sich bitte hier an:

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.